Dem Radon auf der Spur...

 Wie kommt es ins Haus?

Radonwege ins HausRisse im MauerwerkKanalisationRadon im ErdreichBodenablaufRadon in der RaumluftRadon-Konzentration der LuftRisse im FundamentBaustoff-RadioaktivitätVersorgungsleitungenRadon-Abgaberate des Erdreichs
Risse im Seitenmauerwerk lassen das Radon herein. Setzrisse können dabei erhebliche Öffnungen schaffen.
Risse im Fundament treten gern bei geschütteten Böden in Verbindung mit Streifenfundamenten auf.
Das Radon entsteht im Erdreich, steigt in porösen Erdschichten auf und sammelt sich unter der Bodenplatte.
Das Radon reichert sich in der Kellerluft an und verbreitet sich über das Treppenhaus in die oberen Räume.
Undichtigkeiten im Bereich von Bodenabläufen und Kanalisations- Anschlüssen lassen das Radon in den Keller.
Unzureichend abgedichtete Durchbrüche für Versorgungsleitungen wirken wie Risse im Seitenmauerwerk.

......und wie kann man es messen

Radontest Exhalationsrate
Mit dem Radontest “E” kann die Radon- abgaberate des Erdreichs bestimmt werden.
Radontest Raumluft
Die Radonkonzentration der Raumluft wird mit dem Radontest “R” gemessen.
Radioaktivität von Baustoffen
Die Baustoffanalyse gibt Auskunft über die radioaktiven Inhaltsstoffe

 Wir sind bundesweit für Sie da, in Sachen Radioaktivität.........

  • Unsere Radon-Tests für Raumluft und Bauland erlauben Ihnen eine sichere Bestimmung der Radon-Gefährdung.
  • Gammaspektrometrische Radioaktivitätsmessung an Baustoffen und die Messung der Radonabgaberate von z. B. Schlackeschüttung stehen Ihnen für hartnäckige Fälle zur Verfügung.