Radontest Bauland

RADON-TEST “E” 
(Exhalationsrate von Grundstücken)

Bestellen

Bestimmung der Radonabgaberate des Erdbodens mit Passiv-Dosimeter

Dieser Test erlaubt eine Abschätzung des Radonrisikos für ein geplantes Haus auf dem betreffenden Baugrund. So können schon in der Planungsphase des Hauses ev. erforderliche Abdichtungsmaßnahmen kostengünstig berücksichtigt werden. Das erspart Überraschungen und zusätzliche Kosten nach Fertigstellung des Hauses.

Messbereich des RADON-TESTs: 20 - 50.000 Bq/m2*hRadontest Bauland Zeichnung

  • Bewertung (Schweden):
    > 1000 Bq/m2*h = Hohes Risiko für Radon im Haus
     100 - 1000 Bq/m2*h = Mittleres Risiko
    < 100 Bq/m2*h = Geringes Risiko
  • Erfahrungswerte (Schweden): 10 bis 20.000 Bq/m2*h

Das Testpaket besteht aus:

  • Passivdosimeter (Radonsammler, Dosengröße ca. 100 mm Durchmesser) mit Meßrohr
  • Informationsblatt über Radon
  • Ausführliche Gebrauchsanleitung
  • Datenblatt für das Notieren der Testbedingungen

Testablauf:

  • Das Meßrohr wird in den gelockerten Boden gedrückt und das Dosimeter auf das Rohr gesetzt.
  • Die Testdauer beträgt zwei Tage (nicht bei Frost oder starkem Regen einsetzen).
  • Nach Testabschluß Dosimeter verschlossen zur Auswertung in unser Labor schicken.
  • Die aufgenommene Radonmenge wird gamma-spektrometrisch bestimmt und daraus die Exhalationsrate errechnet.
  • Das Ergebnis (Bq/m2*h) erhalten Sie in den folgenden Tagen.
[Start] [Radontest "R"] [Radontest "E"] [Baustoff-Analyse] [Radon aus Baustoff]